Letzte Spiele des Jahres

Am Samstag muss die "Erste" zum Jahresabschluss beim RC Borken-Hoxfeld ran. Der Gastgeber steht zwar nur auf Platz 10, hat aber am letzten Wochende mit seinem Sieg in Münster gezeigt, dass er nicht zu unterschätzen ist. Es wird also keine leichte Aufgabe für das Team von Geno Nesbitt.
Wer das Team unterstützen will, meldet sich doch bitte bei Conni (21818) oder Jürgen.

Ebenfalls ein wichtiges Spiel hat die Zweite, die beim Tabellenzweiten in Leopoldshöhe antreten muss. Bei einem Sieg wäre ein großer Schritt Richtung Aufstieg in die Oberliga getan.

4. Runde ausgelost

Das Achtelfinale des WBV Pokals ist ausgelost, Gegner ist Oberligist SC Borchen. Das Spiel wird daher in Borchen stattfinden, dennoch hofft das Team auf zahlreiche Unterstützung.

BBG Herford rennt an die Spitze

Hugh 2. BASKETBALL-REGIONALLIGA: 96:89-Erfolg
VON STEFAN HAGEBÖKE
Herford. Die BBG Herford ist seit Samstag neuer Spitzenreiter der 2. Basketball-Regionalliga. Durch das mit 96:89 (24:14, 21:13, 26:28, 25:34) gewonnene Gipfeltreffen entthronten die Schützlinge von Geno Nesbitt den bisherigen Ersten DJK Adler Bottrop.

Sieg im Spitzenspiel

Mit einem Sieg im Spitzenspiel über die Gäste aus Bottrop setzte sich das Team von Geno Nesbitt wieder an die Tabellenspitze. Nach teilweise sehr deutlicher Führung konnte der Gast zum Schluss noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.
Vorher hatten bereits die Damen sowie die Dritte und Zweite ihre Spiele siegreich beendet.
Ausführliche Berichte folgen.

Fitnesstraining zahlt sich aus

2. BASKETBALL-REGIONALLIGA: BBG Herford gewinnt klar in Dortmund Dortmund (ha). Die BBG Herford hat auf ihre unerwartete 60:74-Auswärtsniederlage in Münster die passende Antwort gegeben. Am Samstag landeten die Schützlinge von Geno Nesbitt eindrucksvoll mit 88:58 (21:14, 21:15, 23:16, 23:13) bei SVD Dortmund II ihren zweiten Sieg auf fremden Parkett und verbesserten sich dadurch auf den zweiten Rang der 2. Basketball-Regionalliga.

Sieg in Dortmund

Mit einem deutlichen 88:58 Sieg tritt die "Erste" die Heimreise aus Dortmund an. Damit bleibt das Team oben dran.
Bericht folgt.

Rang Eins umgehend verspielt

Münster (ha).
Eine Woche nach Eroberung der Tabellenführung ist für die BBG Herford der Platz an der Sonne auch umgehend wieder verloren. Der Basketball-Zweitregionalligist unterlag bei UBC Münster II deutlich mit 60:74 (7:15, 23:15, 13:28, 17:16).
Die ohne den erkrankten Till Neuhaus und den noch immer auf seinen deutschen Pass wartenden Spielertrainer Geno Nesbitt auflaufenden Werrestädter lagen in der Domstadt zu keiner Zeit in Führung. Zwar egalisierten sie das schlechte Auftaktviertel dank einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt, wofür es aber nach dem Seitenwechsel abermals schlecht lief. Die zweite Saisonniederlage zeichnete sich zu Beginn des dritten Viertels ab, als sich die BBG vom zweistelligen Rückstand (39:52) nicht mehr erholte.

Niederlage in Münster

Aufgrund einer sehr schwachen Leistung musste man sich beim UBC Münster in einem schlechten Spiel mit 60:74 geschlagen geben. Es schien, als hätte das Team noch den Pokalsieg von Donnerstag im Kopf. Am nächsten Samstag in Dortmund muss eine deutliche Leistungssteigerung kommen, will man erfolgreich sein.
Ausführlicher Spielbericht folgt.

Einzug in die 4. Runde

Pokal in Ibbenbüren

Mit einem ungefährdeten 104:50 Erfolg beim TV Ibbenbüren zog das Team von Geno Nesbitt ins Achtelfinale des WBV Pokals ein.

Auf Seiten der BBG fehlten Till Neuhaus (krank) und Simon Strathoff, auf Seiten der Gastgeber war Center Tobias Hülsmeier nicht mit an Bord. Da es im Pokal keine Ausländerbeschränkung gibt, durfte diesmal Geno Nesbitt auch selber mitspielen.
Bereits zur Halbzeit führte man 49:26 und hatte das Spiel sicher im Griff. So konnte das Spiel genutzt werden, um die letzten Neuzugänge weiter in die Systeme zu integrieren.

Heimstärke bringt Platz eins

Christoph Steffen 2. BASKETBALL-REGIONALLIGA: BBG Herford siegt 93:76
VON STEFAN HAGEBÖKE Herford. Die auch im dritten Heimspiel ungeschlagene BBG Herford ist neuer Tabellenführer der 2. Basketball-Regionalliga. Dank einer konzentrierten Leistung mit starker Defensive gewann sie trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Till Neuhaus das Verfolgerduell gegen die zuvor punktgleiche und mit zwei Akteuren aus deren Erstvertretung aufgefüllte 2. Mannschaft der BG Hagen beeindruckend deutlich mit 93:76 (29:13, 22:19, 19:17 23:27).
Nach oben