Basketball-Bundesligisten am Wochenende zu Gast in Herford

Buli Teilnehmer 2017

An diesem Wochenende findet das Bundesligaturnier der BBG Herford statt. Bereits zum siebten Mal wird das mit Bundesliga-Teams gespickte Event am Samstag und Sonntag (2./3.9) in der Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums in Herford ausgetragen. Jürgen Berger (stellv. Vorsitzender, BBG Herford): „Wir sind stolz dieses in Ostwestfalen einmalige Event zu veranstalten und freuen uns den Zuschauern auch dieses Jahr wieder hochkarätige Teams präsentieren zu dürfen.“ Zu den diesjährigen Teilnehmern gehören, neben dem Gastgeber selbst, die Mannschaft der Itzehoe Eagles, die Fraport Skyliners Juniors sowie die Gießen 46ers Rackelos, welche allesamt in der 2. Basketball Bundesliga ProB spielen.

Am Samstag finden die Halbfinalspiele statt. Ab 17 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen zweier etablierter ProB Mannschaften, der Fraport Skyliners Juniors mit den Itzehoe Eagles. Die Juniors kommen mit jungen talentierten deutschen Spielern angereist, die darauf drängen den Sprung in die erste Mannschaft der Fraport Skyliners zu schaffen, welche in der höchsten deutschen Spielklasse aktiv ist. Mit den Itzehoe Eagles erwartet sie jedoch kein leichter Gegner. Auf der Position des Small Forward konnten die Eagles sich zu dieser Saison mit dem Amerikaner Dominic Early verstärken, der während seiner Zeit auf dem College mehrere Auszeichnungen erhielt und auf den sich das Herforder Publikum mit Sicherheit freuen kann. Zudem kommt mir dem Headcoach der Eagles, Patrick Elzie, kein Unbekannter in die Werrestadt. Vorstandsmitglied der BBG und Autor Klaus Schütz verfasste eine Biografie über das spannende Leben des Trainers und ehemaligen Spielers. Während der Turniertage kann die Biografie erworben und signiert werden.

In der zweiten Partie des Tages stehen sich am Samstag ab 20 Uhr die gastgebende Mannschaft der BBG Herford und die Giessen 46ers Rackelos gegenüber. Die Giessener haben die ProB Lizenz der Licher Basket Bären, unseres letztjährigen Turniersiegers, übernommen und kommen ebenfalls mit einer jungen und talentierten Mannschaft angereist. Der Regionalligist aus Herford sieht sich jedoch trotz der niedrigeren Spielklasse nicht chancenlos.  Bereits beim Turnier 2014 gelang es ihnen sich im Halbfinale gegen das ProB Team der Fraport Skyliners durchzusetzen. Damals mussten sie sich erst im Finale dem ProA-Team der Hamburg Towers geschlagen geben. Man darf also gespannt sein ob der Mannschaft um Headcoach Will Massenburg auch dieses Jahr die kleine Überraschung gelingt.

Am Sonntag erwartet die Zuschauer dann ab 11 Uhr das Spiel um Platz 3 ehe ab 14 Uhr das spannende Finale des 7. Bundesligaturniers ausgetragen wird. Karten für das Turnier können jeweils an der Tageskasse erworben werden. Erwachsene zahlen 6€, ermäßigte Karten können für 4€ erworben werden. Berger verspricht: „Das Kommen lohnt sich in jedem Fall. Wir wollen mit diesem Turnier Werbung für den Sport machen und hoffen an beiden Turniertagen viele Zuschauer begrüßen und begeistern zu können.“

Dauerkarten 17/18 ab sofort verfügbar

Eintritt 17 18

 

Die Saisonkarten 2017/2018 sind ab sofort verfügbar. Sie beinhalten auch den Eintritt zum Bundesligaturnier am 02./03.09. und zu evtl. WBV-Pokalspielen. Die Preise  betragen wieder € 60,- "normal" bzw. € 40,- für die ermäßigten Karten. 

Für Frühbucher haben wir auch diesmal wieder ein Sonderangebot auf Lager. Bei einer Bestellung der Saisonkarte bis zum 06.09. zahlt Ihr nur € 50,- bzw. € 30,- je Karte. Und wer darüberhinaus noch eine Sammelbestellung von mindestens 10 Karten aufgibt, erhält auf den Gesamtpreis noch einmal 10% Nachlass.
Die Kosten für den Versand betragen € 2,- je Sendung.

Bestellung der Karten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier alle relevanten Infos 

 

Niederlage gegen ProB Team von S04

 

Bastian vs Schalke

Im dritten Test der Vorbereitung bekam die BBG die zweite Niederlage zugefügt. Nach der knappen Niederlage gegen den Ligakonkurrenten Citybasket Recklinghausen vor einer Woche, gingen die Herforder auch gegen die ProB Mannschaft von Schalke 04 Basketball als Verlierer vom Platz. Mit 78:91 (27:24; 14:20; 22:29; 15:18) gestaltete die BBG die Partie jedoch lange Zeit ausgeglichen.

Mit einem furiosen Start gelang es der Truppe von Headcoach Massenburg nach fünf gespielten Minuten mit 14:4 in Führung zu gehen. Diese Führung sollte auch in der 7. Spielminute beim Stand von 20:10 noch halten. In der Folge kamen jedoch auch die Schalker besser in Tritt und konnten den Rückstand bis zum Ende des ersten Viertels auf drei Zähler verkürzen. An dem engen Spielstand sollte sich auch bis zur Halbzeit nichts ändern. Zwar entschieden die Schalker Basketballer das zweite Viertel mit 20:14 für sich, durch einen erfolgreichen Dreier durch Robin Richter kurz vor Ablauf der Zeit blieb die BBG dem ProB Team jedoch weiterhin dicht auf den Fersen (41:44).

Im dritten Viertel gelang es den Schalkern erstmals mit einem 7:0-Lauf eine komfortablere Führung herauszuspielen. Bis zur 28. Spielminute starteten die BBGler jedoch eine erfolgreiche Aufholjagd und kämpften sich durch sechs Punkte in Folge von Kris Douse auf 60:64 ran. Bis zur Halbzeit schafften es die Schalker aber erneut mit zehn Punkten davonzuziehen und gingen mit einer 73:63 Führung ins entscheidende Viertel.

Hier drohte der BBG das Spiel zunächst völlig aus den Händen zu geraten. Der 12:0-Lauf des Schalker ProB-Teams direkt nach Wiederbeginn sorgte schnell für die Entscheidung. Erneut erwiesen die Herforder auch am Samstag wieder große Moral und verkürzten den 22 Punkte Rückstand bis zum Abpfiff auf 78:91.

Bester Werfer auf Seiten der BBG war mit starken 21 Punkten Kris Douse. Die Punktestatistik: Douse (21), Landgraf (10), Richter (9), Boger (8), Humke (8), Ervin (8), Brinkmann (7), Thomas(5), Herr (2). Bereits am Mittwoch könnt ihr die Männer der BBG Herford wieder in der heimischen BBG Arena sehen. Zum öffentlichen Training (Beginn 18:30) und dem anschließenden Spiel gegen das Allstar Team laden wir alle Fans und Interessierten gerne ein.

Wechsel auf Point Guard

 

Carlbe Ervin

Gut gelaunt im Henkelmann:
Carlbe Ervin mit Marc Euscher und Will Massenburg

Burt geht, Ervin kommt
Nach den ersten zwei Testspielen gegen Löhne und Recklinghausen saßen die Verantwortlichen um die erste Mannschaft der BBG Herford lange zusammen. Das Team zeigte über weite Strecken ansprechende Leistungen, man war jedoch nicht zu 100% mit der Besetzung des Aufbaus zufrieden. 
Die Eindrücke haben gezeigt, dass die Mannschaft einen anderen Spielertyp als Point Guard benötigt. Deshalb wurde nun reagiert und der Probevertrag mit Alex Burt nicht verlängert.
Sein Nachfolger wird mit Carlbe Ervin ein Spieler, der aus einem hervorragenden Programm kommt. Ervin spielte für die Kansas State University in der NCAA. Dort war er in einer starken Divison eine feste Größe im Team und kam auf 2,7 Punkte, 2,5 Rebounds und 1,4 Assists in zirka 15 Minuten Spielzeit. Die Werte mögen auf den ersten Blick zwar nicht grandios klingen, wer jedoch etwas mehr recherchiert und sieht, mit und gegen wen Carlbe letzte Saison gespielt hat, der weiß seine Leistung zu schätzen. Sein Mitspieler Wesley Iwundu wurde beispielsweise im diesjährigen NBA-Draft von den Orlando Magic an 33. Stelle ausgewählt.
„Ich möchte mich bei Alex sehr für sein Engagement bedanken. Der Wechsel hat rein sportliche Gründe. Menschlich ist Alex ein super Kerl und ich traue ihm auch zu, als Profi in Europa zu bestehen. Bei der Suche nach einem neuen Verein unterstütze ich ihn aktiv“, so Coach Will Massenburg.
Geschäftsführer Jürgen Berger ergänzt: „Auch ich möchte mich im Namen des Vorstandes bei Alex für sein tadelloses Verhalten bedanken. Leider mussten wir feststellen, dass er für unsere Pläne doch nicht der richtige Mann ist. Mit Carlbe konnten wir Gott sei Dank schnell einen guten Ersatz finden.“
 
Bild links:

Frisch aus dem Flieger präsentierte sich Neuzugang Carlbe Ervin zusammen mit Marc Euscher, Geschäftsführer unseres Sponsors Archimeds Facility Management GmbH, und Coach Will Massenburg im "Henkelmann".

Öffentliches Training und Allstar Game

 

BBGH1

Am kommenden Mittwoch (23.08.2017) erwartet alle Basketballfans in Herford ein ganz besonderes Highlight. Erstmals wird die BBG Arena auch während der Trainingszeit für Zuschauer geöffnet. Unter der Anleitung von Coach Will Massenburg wird von 18.30 Uhr bis 19.15 Uhr hart auf dem Feld gearbeitet und gleichzeitig auf der Tribüne vom Vorstand der BBG Fragen beantwortet.

Um 19.15 Uhr folgt dann eine kleine Pause für das Team. In dieser Zeit bietet sich die Möglichkeit, mit den Stars etwas zu plaudern. Währenddessen wärmt sich ein Allstar Team auf, in dem viele ehemalige Akteure der ersten Mannschaft mitspielen. Erwartet werden unter anderem der langjährige Teamkapitän Ismael De Juan und Randy Rossmeisl.

Von 19.30 Uhr bis 20.00 Uhr wird dann in einem mehr oder weniger lockeren Spiel getestet, ob das aktuelle Team gegen die Routine der erfahrenen Garde bestehen kann. Im Anschluss daran lassen alle Beteiligten den Abend in gemütlicher Runde gemeinsam ausklingen und plaudern über alte Zeiten, aber auch neue Wege der BBG.

Wir freuen uns auf alle bekannten und neuen Gesichter, die am Mittwoch den Weg zum Friedrichs-Gymnasium finden und versprechen Euch einen unterhaltsamen Abend.

Knappe Testspielniederlage trotz tollem Kampfs

Phil Jump Test Citybasket

Den Zuschauern wurde ein spannendes Spiel und attraktiver Basketball versprochen, und sie sollten nicht enttäuscht werden. Mit 82:84 (27:23; 20:30; 13:15; 22:13) musste sich die BBG Herford jedoch am Ende in einem nervenaufreibendem letzten Viertel denkbar knapp dem Team von Citybasket Recklinghausen geschlagen geben.

Dabei erwischten die Männer um Coach Massenburg, anders noch als im ersten Test gegen Löhne, einen guten Start in die Partie, waren von Anfang an hellwach. Nach einem offenen Schlagabtausch in den ersten Minuten gelang es der BBG durch zwei aufeinanderfolgende Dreier von Kris Douse und Alex Burt auf 14:7 davon zu ziehen. Die Gäste aus Recklinghausen zeigten sich jedoch von dem Rückstand wenig beeindruckt und konnten bereits in der 8. Minute mit 19:19 ausgleichen. Immer wieder gelang es der BBG im ersten Viertel den Spielaufbau von Citybasket erfolgreich zu stören und mit schnellen Fastbreaks zu Punkten zu kommen. In einem von beiden Seiten intensiv geführten Match stand es somit am Ende des Viertels 27:23.

Anfang des zweiten Viertels nutzte Massenburg die Gelegenheit des Testspiels und rotierte seine Mannschaft komplett durch. Diese Phase nutzten die Gäste eiskalt. Immer wieder gelang es Dunklin, dem Aufbauspieler der Gäste, zum Korb durchzudringen. Rebounds landeten meist bei den Gästen. Hier machte sich  auf Seiten der Herforder vor allem das Fehlen von Forward und Center Jan Brinkmann bemerkbar, welcher aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stand. Mit 29:31 gerieten die BBGler erstmals wieder in Rückstand und mussten in der Folge zusehen wie Citybasket in der 17.Minute auf 34:46 davon zog.  Auch das Wurfglück war in dieser Phase des Spiels nicht auf Seiten der Herforder. Ein ums andere Mal scheiterten die Hausherren von der Dreipunktlinie, während auf der anderen Seite vor allem Christoph Bruns immer mehr seiner Würfe im Korb versenkte. Gegen Ende des Viertels fanden die Herforder jedoch wieder zurück ins Spiel und verringerten den Rückstand bis zur Halbzeit auf sechs Zähler (47:53).

 

Will Massenburg schien in der Halbzeitpause zunächst die richtigen Worte gefunden zu haben, bis zur 26.Minute kämpften sich die Herforder auf 60:60 ran. Daraufhin brachten sich die Hausherren aber in den letzten Minuten um den verdienten Lohn und gingen nach einem 0:11 Lauf mit einem Rückstand von 60:71 ins entscheidende Viertel. Hier bewiesen die Männer der BBG Herford Moral und kämpften sich mit einer starken Teamleistung zurück in das bereits verloren geglaubte Spiel. 14 Sekunden vor Ende gelang Alex Burt mit einem sehenswerten Dreier der absolut verdiente Ausgleich zum 82:82. Im Gegenzug gelang es den Herfordern jedoch nicht den letzten Angriff der Recklinghäuser erfolgreich zu verteidigen, welche zwei Sekunden vor Ende den spannenden Test mit 84:82 für sich entschieden.

Die Enttäuschung auf Seiten der BBG hielt sich jedoch in Grenzen. Forward Bastian Landgraf, welcher besonders in der Defensive eine tolle Leistung abrief, äußerte sich nach dem Spiel zuversichtlich: „Es war ein gutes erstes Spiel gegen einen Ligakonkurrenten, welches genauso gut hätte andersrum ausgehen können. Jetzt wissen wir wo wir stehen und woran wir noch arbeiten müssen.“ Auch die Zuschauer waren nach Abpfiff der Begegnung nicht unzufrieden mit ihrem Team und spendeten der Mannschaft für ihren tollen Kampf reichlich Applaus.

 

 

Video

Hier ein paar kurze Sequenzen. Ein ausführliches Highlight-Video folgt.

 

Will

Im 2. Test gegen Ligakonkurrenten

 

Bastian Landgraf
Diese Saison im BBG Trikot, Forward
Bastian Landgraf 

Die BBG Herford begrüßt am kommenden Samstag, den 12. August, um 18:00 Uhr das Team von Citybasket Recklinghausen zum zweiten Testspiel der neuen Saison. Nach dem lockeren 124:54-Sieg zum Auftakt der Vorbereitung gegen den Oberligisten TV Löhne-Bahnhof erwartet die BBG mit den Recklinghäusern nun ein direkter Ligakonkurrent der kommenden Spielzeit.

Nachdem Citybasket zuletzt vier Jahre in der ProB die Schuhe schnürte, stieg die Mannschaft um Ex-Coach Maik Berger letzte Saison als Tabellenletzter ab. Den sportlichen Neuanfang in der Regionalliga starten die Recklinghäuser mit Neu-Headcoach Johannes Hülsmann. Der 27-Jährige Hülsmann stammt aus den eigenen Reihen des Vereins und war bereits vorher u.a. als Assistant Coach der 1. Herren und Headcoach der U19-Mannschaft für Citybasket aktiv. Trotz des sportlichen Abstiegs konnte ein Großteil der Spieler der Vorsaison gehalten werden, auch wenn das Team mit Abgängen von u.a. Eigengewächs Oliver Pahnke einige wichtige Spieler ziehen lassen musste. Mit Dalante Dunklin und Dani Busto konnten jedoch auch starke Neuzugänge für die neue Saison gewonnen werden. Pointguard Dunklin (Alter: 22) war zuletzt in der vierten italienischen Liga engagiert, wo er im Schnitt auf 20 Punkte und 9 Rebounds kam. Der Spanier Busto (Alter: 25) kommt auf den Positionen 4 und 5 zum Einsatz und kam in der letzten Saison auf durchschnittlich 20 Punkte und 11 Rebounds in der italienischen Liga C. Entsprechend positiv sieht Headcoach Hülsmann der kommenden Spielzeit entgegen: „Wir wollen möglichst viele Spiele attraktiv gewinnen und uns gut verkaufen, um unser Publikum zurückzugewinnen.“ Eine Platzierung in den Top 5 ist deshalb das angestrebte Saisonziel der Recklinghäuser.

Die BBG hat aktuell keine Verletzungen zu vermelden und kann somit am Samstag auf alle Spieler zurückgreifen. Im Vergleich zum letzten Spiel gegen Löhne-Bahnhof möchte Coach Massenburg trotz des deutlichen Sieges am Samstag einen Fortschritt der Mannschaft sehen: „Ich möchte eine klare Verbesserung in allen Bereichen sehen, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive - einen Fortschritt vom Team als auch von jedem Spieler individuell.“

Wichtig sei dabei vor allem, dass die Spieler seinen Spielstil und seine Spielphilosophie im Laufe der Vorbereitung noch besser verinnerlichen und umsetzen. Mit dem Verlauf der bisherigen Vorbereitung sei er zufrieden, verlangt aber weiterhin hundertprozentigen Einsatz des gesamten Teams: „Mein Ziel ist es, dass jeder Spieler jeden Tag mit jedem Training besser wird.“

Die Zuschauer können sich am Samstag also auf einen offenen Schlagabtausch und attraktiven Basketball freuen. Auch im Spiel gegen Citybasket Recklinghausen wird dabei auf einen Eintritt verzichtet und stattdessen um eine kleine Spende für die Jugendarbeit gebeten. Das Team freut sich auf eure Unterstützung!

Der Fahrplan der Vorbereitung:
29. Juli: BBG vs. TV Löhne-Bahnhof (Endergebnis 124:54)
12. August: 18:00 Uhr im FG gegen Citybasket Recklinghausen (1.RL)
19. August: 13:00 Uhr in Salzkotten gegen Schalke (ProB)
25. August: 19:30 Uhr in Bramsche (2.RL)
02./03. September: Bundesligaturnier mit den ProB Teams Itzehoe, Frankfurt und Gießen

Ein Maskottchen für die BBG - Was meint Ihr?

 

Maskottchen

Normalerweise versorgen wir euch gerne mit Informationen, heute brauchen wir mal Feedback von euch. Alle großen Teams haben ein Maskottchen, warum nicht auch wir. Zusätzliches Entertainment bei den Heimspielen für Euch macht die Veranstaltung noch abwechslungsreicher und wäre ein Magnet für neue Fans.

Aber IHR seid die Zuschauer! Habt ihr Lust? Stimmt ab und hinterlasst uns bei Facebook gerne einen Kommentar mit eurer Meinung.

Ergebnis der Umfrage:
41 Stimmen für Maskottchen
14 Stimmen dagegen
  1 Stimme ohne Meinung
Wir bedanken uns bei Euch für die Teilnahme

Spielplan Bundesligaturnier 2017

Der Spielplan des diesjährigen Bundesligaturnieres steht. In der 7. Auflage dieses in Ostwestfalen einmaligen Events treffen die Fraport Skyliners Juniors, die Gießen 46ers2, die Itzehoe Eagles und die BBG wie folgt aufeinander:

 

Samstag, 02.09.2017 17.00 Uhr Fraport Skyliners Juniors vs. Itzehoe Eagles
  20.00 Uhr BBG vs. Gießen46ersII
Sonntag, 03.09.2017  11.00 Uhr Spiel um Platz 3    
  14.00 Uhr Finale    

 

 

Erwartetes Schützenfest folgt auf zähen Start

 

Test loehne 

video camera piktogramm

Im ersten Testspiel wurde die erste Mannschaft der BBG Herford ihrer Favoritenrolle letztendlich gerecht und siegte mit 124:54 (36:10, 32:6, 27:21, 29:17). Besonders zu Beginn leistete die Oberligamannschaft vom TV Löhne jedoch noch viel Gegenwehr.
So waren es in der ersten Minute die Gäste, welche 2:0 in Führung gingen, ehe Phil Humke die überraschend lange Wartezeit auf den ersten Treffer beendete und ausgleichen konnte. Bis zur sechsten Spielminute entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch, in dem die tapfer kämpfenden Gäste den Rückstand noch in Grenzen halten konnten und beim 13:10 aus Herforder Sicht letztmalig in Schlagdistanz waren. Dann drehte die BBG jedoch auf und legte einen sensationellen 32:0 Lauf hin, welcher die Führung bis zur Mitte des zweiten Viertels auf 47:10 wachsen ließ. In den letzten Minuten des ersten Spielabschnitts tat sich dabei besonders Alan Boger hervor, der in dieser Phase 17 Punkte in fünf Minuten erzielte.
Bis zur Halbzeit vergrößerte sich der Vorsprung beim Spielstand von 68:16 noch auf 52 Punkte. Die zweite Hälfte war dann wieder etwas abwechslungsreicher und die Löhner kamen vor allem sehr gut aus der Kabine, starteten nach dem Pausentee mit einem kleinen 9:4 Lauf. Beendet wurde diese stärkere Phase dann vor allem durch Kris Douse, der seine Athletik einige Male nutzte und sich unter dem Korb durchtankte.
Zum Ende der Partie hin wurde den Gästen wieder etwas mehr Raum gelassen, die sie für einige sehenswerte Treffer nutzten. Auf Seiten der BBG konnten sich zum Abschluss die Neuzugänge Alex Burt und Bastian Landgraf nochmal gut in Szene setzen.
Insgesamt war es ein fair ausgetragenes Spiel, in dem beide Mannschaften starke Phasen hatten und ihre Klasse unter Beweis stellen konnten, auch wenn letztendlich der Klassenunterschied durchaus deutlich wurde.
Beide Trainer äußerten sich im Nachgang zufrieden. BBG Coach Will Massenburg erklärte: „Ich bin happy, dass die Jungs unser erarbeitetes Konzept schon so gut umsetzen. Unsere Defense müssen wir noch deutlich verbessern und auch in der Offensive sind noch Stellschrauben zu drehen, aber wir das war ein schöner Start.“
Auch Lukas Manske als Trainer von Löhne war mit der Leistung seiner Mannschaft einverstanden: „Den Zwei-Ligen-Unterschied hat man natürlich, bis auf im dritten Viertel, immer gesehen. Wir waren zu unsicher, was von der BBG sofort bestraft wurde. Hoffnung macht mir, dass wir später immer besser ins Spiel gefunden haben und Spielzüge teilweise gegen eine 1. Regio Mannschaft geglückt sind. Wenn das gegen eine solche Truppe klappt, dann auch in der Oberliga.“
Für die BBG spielten: Herr, Behrens, Landgraf, Brinkmann, Steffen, Douse, Burt, Humke und Boger
Nach oben