BBG verliert in Dorsten

collage 2018 09 29

Das hatten sich Team und Trainer der BBG am Samstagabend sicherlich anders vorgestellt. Beim ersten Auswärtsspiel der Saison gerät das Herforder Team gegen die BG Dorsten früh hoch in Rückstand und verliert am Ende mit 99:87 (25:12, 25:23, 26:22, 23:30).

Eindrücklich gewarnt hatte das Trainerteam der BBG im Vorfeld der Begegnung vor den Offensivqualitäten der Dorstener, hatten unter der Woche speziell noch mal an der Abstimmung in der Defensive gearbeitet. Mit der Leistung, die die Mannschaft letztendlich bot, konnte Co-Trainer Ewald Möhring dann aber „nicht zufrieden“ sein. Zwar entwickelte sich mit Beginn des Spiels zunächst ein offener Schlagabtausch, Mitte zweiter Hälfte des ersten Viertels verlor die BBG dann jedoch defensiv jeglichen Zugriff. Mit einem 15:4-Lauf drehte die BG Dorsten in den letzten vier Minuten auf und verwandelte eine knappe 10:8-Führung in ein komfortables 25:12. Durch eine Verletzung von BBG-Spieler Robin Richter und einem Christoph Steffen, der schon früh seine persönliche Foulgrenze erreicht hatte, war das Trainerteam in dieser Phase bereits gezwungen komplett umzustellen.

Die neue Formation fand sich im weiteren Verlauf der Begegnung zusehend besser. Doch auch mit einem stark aufspielenden Elliot Sentance und einem Vaidotas Volkus, der sich nun unter dem Korb immer häufiger erfolgreich in Szene setzen konnte, gelang es der BBG Herford im zweiten und dritten Viertel nicht, den hohen Rückstand zu verringern. Mit einem deutlichen 76:57-Rückstand bemühten sich die Werrestädter im letzten Viertel um Schadensbegrenzung. Die nun etwas größer werdenden Freiräume in nutzten die Spieler der BBG in der Offensive aus. Mit 30:23 entschied man das letzte Viertel zwar klar für sich, mehr als eine Ergebniskorrektur sollte am Ende aber nicht gelingen.

Bester Werfer auf Seiten der BBG war an diesem Abend Elliot Sentance, welcher sich trotz der Niederlage ein Sonderlob verdiente: „Elliot war heute nicht nur unser Topscorer, sondern hat in jeder Sekunde des Spiels vorbildlich gekämpft“, zeigte sich Möhring zufrieden mit der Leistung seines Schützlings. „Insgesamt hätten wir das Spiel deutlich offener gestalten können und müssen. Im Rückspiel werden wir in der Defense deutlich flexibler agieren“, so das Fazit des Co-Trainers.

In der Tabelle rutscht das Team mit der Niederlage von Rang drei auf Rang zehn. Am kommenden Freitag muss der Regionalligist aus Herford erneut in der Ferne antreten. Ab 20:15 Uhr wartet dann mit der BG Hagen erneut ein schwerer Gegner.

BBG Herford: Sentance (25), Cassell (20), Volkus (20), Brinkmann (16), Boger (3), Steffen (2), Svinger (1), Richter, Gronau, Brackmann, Behrens, Yanduka

Topscorer BG Dorsten: Pelaj (25), Nwabuzor (24), Köhler (16)

Nach oben