BBG reist im Pokal nach Soest

chris salzkotten

Bei der Auslosung der dritten Runde des WBV-Pokals wurde der BBG Herford Oberligist BC Soest zugelost. „Es hätte schlimmer kommen können“, lautete der erste Kommentar von Co-Trainer Ewald Möhring, Immerhin wurden insgesamt drei Begegnungen ausgelost, in denen Erst-Regionalligisten direkt aufeinandertreffen. Unterschätzen werden die Herforder den Gegner jedoch auf keinen Fall. Mit Antoine Hosley haben die Soester einen US-Profi unter Vertrag, der bereits bei für die BG Dorsten in der 1. Regionalliga aufgelaufen ist. „Hosley ist in der Oberliga immer für 40 Punkte gut, ihn zu verteidigen wird der Schlüssel sein“, ist sich Möhring sicher. Ebenfalls ein Auge haben werden die Schützlinge von Cheftrainer Chris Diktapanidis auf den Soester Center Thomas Brandenburg, der mit 2,08 m echtes Gardemaß besitzt und bereits bei den Paderborn Baskets in der 2. Regionalliga gespielt hat. Stattfinden wird die Partie zwischen dem 19. und 25. November. Da die Herforder an dem Wochenende ein Ligaspiel bestreiten, wird das Team unter der Woche nach Soest reisen müssen. Der genaue Spieltermin wird in den nächsten Tagen festgelegt und vom Verein bekannt gegeben.

Nach oben