BBG empfängt Kamp-Lintfort

Vorbericht Kamp Lintfort

Alles andere als schlecht stehen die Vorzeichen für einen Sieg der BBG Herford beim nächsten Heimspiel in der 1. Regionalliga West am kommenden Samstag. Ab 19:30 Uhr empfangen die Werrestädter im Rahmen des 20. Spieltags mit der BG Kamp-Lintfort den abgeschlagenen Tabellenletzten in der heimischen Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums und bekleiden dort erneut die klare Favoritenrolle.


„Wir werden das Spiel auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen“, verspricht BBG-Co-Trainer Ewald Möhring und denkt dabei wohl auch an den letzten Spieltag, an dem das Lintforter Team sich einen bis zum Ende spannenden Schlagabtausch mit Dorsten, einem der Topteams der Liga, lieferte und sich nur knapp geschlagen geben musste. Auch im Hinspiel tat sich die BBG zunächst schwer, lag zwischenzeitlich mit über sieben Punkten im Hintertreffen, konnte letztendlich aber souverän mit 77:66 gewinnen. Das Gefühl als Sieger den Platz zu verlassen durften die Gäste bislang nur zweimal in dieser Saison erleben: Beide Male hieß der Gegner Citybasket Recklinghausen. Nachdem das Team in der vergangenen Spielzeit noch knapp das rettende Ufer erreicht und den Abstieg vermieden hatte, deutet in dieser Saison bislang vieles auf den Gang in die zweite Regionalliga hin: Schließlich gingen alle Duelle gegen die direkten Abstiegskonkurrenten verloren. Als einer der gefährlichsten Spieler der Gäste gilt das Urgestein Michael Schmak, welcher auch im Hinspiel mit starken 14 Punkten auf sich aufmerksam machte. Doch auch die Kreise der beiden Achtermeier-Brüder Till und Thomas, die auf den Forward-Positionen zu Hause sind, gilt es einzuschränken: „Wir haben uns im Training intensiv auf den Gegner vorbereitet und wollen den Gästen keinen Platz zur Entfaltung lassen“, gibt Möhring die Marschroute vor.

Dabei kann das Trainerteam um Chris Dictapanidis und Möhring voraussichtlich auf die Dienste eines Rückkehrers zählen: Center Francesco Yanduka hat seiner Verletzung auskuriert und nahm bereits wieder am Training teil. „Ob er am Samstag schon wieder eingesetzt werden kann, ist noch offen“, so Möhring. Tickets für das Spiel gibt es an der Abendkasse.

Nach oben