BBG Herford möchte Saison mit Heimsieg krönen

Bild Vorbericht Recklinghausen

Ein letztes Mal in dieser Saison bitten die Regionalliga-Basketballer der BBG Herford am Samstagabend in der 1. Regionalliga West zum Tanz. Ab 19:30 Uhr empfangen die Schützlinge von Headcoach Chris Dictapanidis den Tabellenachten Citybasket Recklinghausen in der heimischen Sporthalle des Friedrichs-Gymnasium. Beim großen Saisonfinale wollen Sam Cassell und Co. die erfolgreiche Spielzeit, wenn möglich, mit einem Sieg abschließen.

Während der Meister- und Vizemeistertitel bereits am letzten Spieltag an Düsseldorf sowie die Hertener Löwen vergeben wurde, kämpfen dahinter mit Hagen, Herford und Dorsten noch drei Teams um die imaginäre Bronzemedaille. Ein Sieg allein reicht jedoch nicht für den Sprung in der Tabelle. Im Fernduell ist die BBG zusätzlich auf Patzer der BG Hagen und der BG Dorsten angewiesen. „Wir konzentrieren uns nur auf unser Spiel. Wir wollen unseren Zuschauern noch mal ein attraktives Spiel bieten und die Saison mit einem Sieg beenden“, gibt Dictapanidis die Marschrichtung für sein Team vor. So richtig einschätzen kann er den Gegner dabei nicht. Zuletzt präsentierten sich die kommenden Gegner der BBG speziell bei Auswärtsspielen mit schwankenden Leistungen, unterlagen beim Tabellenletzten, um nur Wochen später als Sieger im Duell mit dem Tabellendritten hervorzugehen. „Wir haben die Spiele von Recklinghausen analysiert und gehen gut vorbereitet in die Partie“, ist sich Dictapanidis sicher, am Samstag keine böse Überraschung zu erleben. Besondere Aufmerksamkeit wird die Defense der BBG den Gästespielern Chris Longoria und Theo Turner zukommen lassen müssen. Sowohl der US-Amerikaner Longoria (erzielt im Schnitt 20 Punkte) als auch der Brite Turner, welcher mit seiner Körpergröße von 2,13m Gardemaß besitzt, zählen zu den erfolgreichsten Schützen ihres Teams. Aber auch Citybasket-Routinier Christoph Bruns, welcher in dieser Saison bereits 57-mal von jenseits der Dreipunktelinie erfolgreich war, strahlt jederzeit Gefahr aus.

Beste Unterhaltung dürfen die Zuschauer am Samstag jedoch auch abseits des Spiels erwarten. Die Dance Company Herford wird in der Halbzeitpause mit einer Tanzshow für Stimmung sorgen, ein Zuschauer wird beim Halbzeitwurf definitiv mit 125€ mehr in der Tasche nach Hause gehen, und im Rahmen einer Tombola werden attraktive Preise verlost. Nach dem Spiel soll zudem mit Freigetränken auf die erfolgreiche Spielzeit angestoßen werden. „Kommen lohnt sich auf jeden Fall. Wir hoffen auf eine volle Halle und sind uns sicher, dass niemand den Besuch des Spiels bereuen wird“, so Teammanager Julian Schütz. Tickets für das Saisonfinale gibt es an der Abendkasse.

Nach oben