BBG Herford siegt zum Saisonabschluss

Bild Recklinghausen

Noch einmal wollten die Regionalliga-Basketballer der BBG Herford am letzten Spieltag der Saison 2018/19 alle verbliebenen Kräfte mobilisieren und die Spielzeit mit einem Sieg abschließen. Dies gelang den Werrestädtern am Samstagabend auf beeindruckende Art und Weise. Beim 97:67 (11:19, 25:13, 34:17, 27:18)-Sieg gegen Citybasket Recklinghausen ließen die Hausherren dabei nur bis zur Halbzeit Spannung aufkommen.

BBG CBRE 1

Standesgemäß eröffnete BBG-Forward Vaidotas Volkus den Basketballabend nach nur 20 gespielten Sekunden mit einem krachenden Dunking. „In der Folge hat meinem Team jedoch die Offense der Gäste etwas zu schaffen gemacht“, berichtet BBG-Trainer Chris Dictapanidis. So staunten die Zuschauer in der fast bis auf den letzten Platz gefüllten Sporthalle des Friedrichs-Gymnasium nicht schlecht, als sie nach fünf Minuten auf die Anzeigetafel blickten: Mit einem 0:14-Lauf waren die Gäste aus Recklinghausen den Hausherren zunächst deutlich enteilt. „Wir haben daraufhin unsere Defense etwas umgestellt“, so Dictapanidis. Eine Umstellung, die sich positiv auswirken sollte. Nach und nach kämpfte sich die BBG nun heran und erzielten in Person von Alan Boger mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf nach 14 gespielten Minuten den 21:21-Ausgleich. Mit einer knappen 36:32-Führung ging es anschließend in die Halbzeitpause. Langeweile kam in der Pause keine auf. Die Dance Company Herford bot den Zuschauern eine großartige Halbzeitshow und, so gab der Verein zur Freude aller bekannt, wird auch in der kommenden Spielzeit mit der BBG Herford kooperieren.

BBG CBRE 2

In der Pause schien das Trainerteam der BBG noch einmal die richtigen Worte gefunden zu haben. Wie ausgewechselt präsentierten sich die Hausherren im dritten Viertel und boten den Zuschauern äußerst attraktiven Basketball. „Es lief fast wie gemalt. Wir haben hinten sehr gut verteidigt und vorne 34 Punkte erzielt“, zeigte sich auch Dictapanidis zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. Das letzte Viertel nutzten die Herforder anschließend noch einmal um allen Spielerin Einsatzzeiten zu bescheren. Bester Werfer war an diesem Abend erneut Sam Cassell mit 22 erzielten Punkten. Mit durchschnittlich 21 Punkten belegt der US-Amerikaner zudem ligaweit den zweiten Platz.

BBG CBRE 3

Durch den Sieg belegt die BBG Herford in der Abschlusstabelle einen erfolgreichen vierten Platz und stellt mit 2332 erzielten Punkten die gefährlichste Offense der Liga. In der kommenden Spielzeit nicht mehr für die 1. Herren auflaufen wird der langjährige und verdiente BBG-Spieler Karl Gronau. Er wird ab der kommenden Saison kürzertreten und seine Erfahrung bei der 2. Herren mit einbringen. Im Anschluss an das Spiel ließen Spieler und Fans die Saison bei bester Stimmung und mit Freigetränken ausklingen.

Punktestatistik

BBG Herford: Cassell (22), Volkus (21), Boger (16), Brinkmann (14), Sentance (12), Yanduka (4), Behrens (3), Gronau (3), Brackmann (2)

Topscorer Recklinghausen: Turner (18), Longoria (13)

Nach oben