Abschied von der BBG – Vertrag von Christos Dictapanidis wird nicht verlängert

Christos 2

 

In den Wochen vor dem Saisonende gab es viele Gespräche zwischen Coach Christos Dictapanidis und den Verantwortlichen der BBG Herford. Stets wurde von beiden Seiten betont, dass eine weitere Zusammenarbeit grundsätzlich angestrebt sei. Kein Wunder, spielte die BBG mit Christos doch die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. Eine Bilanz von 19 Siegen und nur 7 Niederlagen reichte in der Endabrechnung für einen starken vierten Platz, über den sich alle Anhänger sehr gefreut haben.

Dennoch trennen sich nun die Wege vom sympathischen Griechen und den Herfordern.

Geschäftsführer Jürgen Berger betont die Zufriedenheit und liefert eine erste Erklärung: „Auch dank Christos haben wir eine äußerst erfolgreiche Saison gespielt und möchten uns ausdrücklich für seine gute Arbeit bedanken. Er ist ein echter Profi und könnte sicherlich auch in höheren Ligen erfolgreich coachen. Gleichzeitig muss man sagen, dass unsere Mannschaft als Team mit Amateur- und Profispielern vom Trainingspensum her nicht immer den Weg gehen konnte, den Christos gerne gegangen wäre. Wir präsentieren in der nächsten Woche seinen Nachfolger und gleichzeitig wird dabei deutlich werden, warum wir uns gegen eine weitere Zusammenarbeit entschieden haben.“

Die BBG Familie bedankt sich ganz herzlich bei Christos für die erfolgreiche Saison und wünscht für die basketballerische und familiäre Zukunft alles Gute.

Nach oben