Zweite startet mit Sieg in die neue Saison

 BBGH2

Im ersten Heimspiel gelang der Herforder Reserve ein klarer Sieg in eigener Halle gegen den Aufsteiger FC Schalke 04 2.
Gleich zum Saisonauftakt musste die Herforder Regionalligareserve den Ausfall von fünf Spielern hinnehmen, so dass mit Maik Pfaffenbach und Timo Wunram zwei Akteure aus der dritten Mannschaft aushelfen mussten. Da der Gegner ein komplett Unbekannter für das Team von Ismael de Juan war, wusste man nicht, worauf man sich einzustellen hatte. Klar war aber, dass man trotz der vielen Ausfälle einen Heimsieg gegen den Aufsteiger landen wollte.
Das erste Viertel war zunächst von vielen Führungswechseln geprägt, ehe sich der Gastgeber bis zur zehnten Minute einen kleinen Vorsprung von 19:13 erarbeiten konnte. Dieser wurde am Anfang des zweiten Viertels auf 24:15 ausgebaut, jedoch wussten die Gelsenkirchener zu kontern und kamen bis zur 17. Minute bis auf einen Zähler an die Herforder heran (26:25). Thilo Herr und Tobias Mennecke sorgten nun durch jeweils vier Punkte dafür, dass die BBG mit einem kleinen Polster von sieben Punkten in die Halbzeitpause ging. Im dritten Viertel zeigte der Gastgeber seine stärkste Phase in der Defensive. Es wurde gut gegen den ballführenden Spieler verteidigt und trotz körperlicher Unter¬legenheit stark gereboundet. Bis zur 29. Minute gewährten die Herforder den Gästen nur fünf Punkte bei eigenen 18 Treffern, woraus eine 52:32 Führung resultierte. Drei Punkte vor und zwei nach der Viertelpause ließen die Schalker noch einmal in Schlagdistanz (52:37) kommen, der Sieg geriet jedoch Dank eines anschließenden 14:2-Laufs der BBG nicht mehr in Gefahr.

Grund für den hohen Sieg war letztendlich eine geschlossene Teamleistung, vor allem in der zweiten Halbzeit sowie die individuelle Überlegenheit der BBG-Akteure. Eine starke Vorstellung zeigte der erstmalig in einem Meisterschaftsspiel eingesetzte Jugendspieler Domantas Skucas, der mit einer guten Verteidi¬gungsleistung und mutigen Aktionen in der Offensive überzeugte. Ein großer Dank geht an die beiden Spieler aus der Dritten, die mit guten Leistungen für die Entlastung der Stammkräfte sorgten.
Nächster Gegner am jetzigen Freitag ist das Team des ATV Haltern, welches seinen Saisonauftakt in Leopoldshöhe nur knapp verlor. Hier will das Team von Ismael de Juan an die letzte Saison anknüpfen, als es am letzten Spieltag in Haltern eine der besten Saisonleistungen überhaupt bot.
Das Team: Tobias Mennecke (22 Punkte, 6/8 Freiwürfe, 2 Dreier), Philipp Niermeier (21, 3/3), Thilo Herr (13, 5/6), Renas Yagiz (1, 1/2), Robin Heggemann (2), Sven Wunram (2) Efstathios Triantafyllidis (5, 1), Domantas Skucas (5, 3/4), Maik Pfaffenbach (2), Timo Wunram (2).

Auftaktspiel gegen Schalke 2

BBGH2  

Die Saison 2015/16 startet die Zweitvertretung der BBG-Herren mit einem Heimspiel in die neue Saison. Im Friedrichs-Gymnasium erwartet das Team von Trainer Ismael de Juan die ebenfalls zweite Mannschaft der "Königsblauen", den FC Schalke 2.
Wer im Team des Aufsteigers steht, ist bisher noch unbekannt. Der Coach dagegen ist ein alter Bekannter in Schalker Basketballkreisen. Heiko Skibba trainierte bereits sowohl die erste Herren als auch diverse Jugendmannschaften.

Obwohl auf Seiten des Heimteams einige wichtige Spieler fehlen, stehen der BBG 2 zehn Spieler zur Verfügung. "Unser Kader ist diese Saison größer und wieder tief besetzt. Das kommt unserem Spielstil sehr entgegen", bewertet Ismael de Juan die aktuelle Kadersituation. "Wir werden natürlich schauen, wer bei Schalke alles auflaufen wird. Letztendlich liegt es aber nur an uns, wie wir spielen und  natürlich möchten wir mit einem Heimsieg in die spannende Saison starten".
Das Spiel startet um 17 Uhr und der Eintritt ist kostenfrei. Der Kiosk ist selbstverständlich geöffnet, so dass die Zuschauer sich (hoffentlich) ganz entspannt das Spiel anschauen können.

H2 mit Turniersieg in Borchen

BBGH2 Der SC Borchen war der Ausrichter des „6. La Trotteria Cups“. Im Jahr zuvor konnte die 2. Herrenmannschaft den Pokal bereits gewinnen – damaliger Gegner: Rheinstars Cologne.
Am Samstag wurde in der Vierergruppe mit 2x 14 Minuten gestoppter Zeit jeder gegen jeden gespielt. Erster Gegner war, wie am Tag zuvor im Pokal, der in die Bezirksliga abgestiegene PSV Warburg. Mit zunehmender Spielzeit konnten die mit 7 Mann angereisten Herforder jedoch das Spiel sicher uns souverän gewinnen.
Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber kam die BBG sehr schlecht ins Spiel und lag binnen kurzer Zeit 2:13 zurück. Die Pressverteidigung des SC Borchen hatte ihre Wirkung gezeigt. Endlich wacher und mit schnellem Spiel kam das BBG-Team aber zurück in die Erfolgsspur. In der 2. Halbzeit erhöhte man auch die Intensität in der Verteidigung, so dass auch hier ein Sieg eingefahren wurde.
Das letzte Gruppenspiel wurde gegen den Ligakonkurrenten BC Leopoldshöhe gespielt. Es gab viele Führungswechsel, auf beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft und beide Mannschaften wollten den Sieg. Letztendlich gewann „Leo“ auch dank einer überragenden 3er-Quote das Spiel mit 9 Punkten.
Somit mussten die BBG-ler am Sonntag gegen den Drittplatzierten der Gruppe spielen. Der SC Borchen konnte im Halbfinale erneut besiegt werden. Mit einer sowohl offensiv als auch defensiv tollen Leistung konnte wieder ein Sieg eingefahren werden.

Da auch Leopoldshöhe gegen PSV Warburg gewann, waren der Finalgegner, und somit die Möglichkeit auf eine Revanche, ausgespielt. Wie am Vortag wurde es eine umkämpfte Partie. Nur dieses Mal waren die Herforder vor allem in der Vorwärtsbewegung durchgehend effektiver, und wussten mindestens genauso gut in der Defensive zu überzeugen. Am Ende konnte die BBG mit 11 Punkten gewinnen und somit auch den Pokal verteidigen.
Coach Ismael de Juan fasste es so zusammen: „ Das Wichtigste war, das sich niemand von uns verletzt hat. Alle 7 Spieler hatten Spaß. Was mir sehr gefallen hat, ist, dass wir von Spiel zu Spiel immer besser geworden sind. Auch nach Rückständen haben wir uns über die Verteidigung und dem schnellem Umschaltspiel herangekämpft.“

H2/H3 Try-Outs um eine Woche verschoben

BBGH2 Aufgrund Erkrankung des Trainers der Zweiten, Ismael de Juan, wird das für den 17. & 19. geplante Try-Out um eine Woche verschoben. Die neuen Termine sind nun der 24.06. um 18:30 Uhr im Friedrichsgymnasium und am 26.06. um 19 Uhr in der Sporthalle des Ravensberger Gymnasium.

Offenes Training der zweiten und dritten Herren

BBG Am 17.6.2015 um 18.30 Uhr in der Sporthalle des Friedrichsgymnasium und am 19.6.2015 um 19.00 Uhr in der Sporthalle des Ravensberger Gymnasium in Herford finden offene Trainingseinheiten der zweiten und dritten Herren der BBG statt. Es geht um die Teamzusammenstellung für die Mannschaften in der Ober- und Bezirksliga. Alle interessierten Spieler werden gebeten, zu einem dieser Termine zu erscheinen und sich den Trainern vorzustellen.
Spieler, die Interesse haben, an diesen Terminen aber verhindert sind, können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für die Oberliga und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für die Bezirksliga beim jeweiligen Trainer melden.

 

Starke Auswärtsleistung bringt dritten Platz

BBGH2 ATV Haltern - BBG Herford 2 67:93 (16:24/24:26/22:14/5:29)
Die BBG 2 reiste am Sonntag zum letzten Saisonspiel nach Haltern und konnte sich durch eine engagierte Leistung noch den dritten Rang in der Abschlusstabelle sichern.
Ohne Tobias Mennecke, Renas Yagis, Sven Wunram und Frank Schroedter musste man zwar auf einige Spieler verzichten, zeigte sich aber gleich zu Beginn hellwach. Dank des guten Zusammenspiels und einer hohen Trefferquote ging das erste Viertel mit 24:16 an die BBG.
Im zweiten Abschnitt egalisierten sich beide Teams größtenteils. Wie bereits im ersten Viertel versuchte der Gegner, viel über seinen großen Center zu punkten und traf bei einer zu engen Verteidigung dessen auch von außen. Die BBG machte weiter wie zuvor und konnten nach einigem Hin und Her mit einem 10-Punkte-Vorsprung (50:40) in die Kabine gehen.

Gute Halbzeit sichert Heimsieg ...

BBGH2 ...gegen junges Team aus Recklinghausen
BBG Herford – Citybaskets Recklinghausen 2 75:54 (17:12/31:11/15:18/12:13)
Nach der Auswärtsniederlage in Kinderhaus setzt die zweite Mannschaft der BBG ihre Siegesserie in der eigenen Halle fort.
Schon von Beginn an wollte man den Gästen keine Chance geben, an das Hinspiel anzuknüpfen (65:61 für Recklinghausen). Der Ball lief gut, man konnte sich einen kleinen Vorsprung herausspielen. Anfang des zweiten Viertels wuchs der Vorsprung weiter. Angetrieben von Kevin Kinder, der die ersten 8 Punkte der Herforder im zweiten Abschnitt erzielen konnte, kam man zu einem 14:3-Lauf. Auch die kurzfristige Umstellung der Gäste auf Zonenverteidigung konnte die Hausherren nicht stoppen, so dass die BBG zur Halbzeit mit 25 Punkten in Führung lag (48:23).

Auswärtsschwäche bleibt

BBGH2 SCW Kinderhaus – BBG Herford 2  68:63 (23:23)
Die Zweitvertretung der BBG Herford verlor in Kinderhaus trotz großer kämpferischer Leistung, nachdem man sich am vorigen Wochenende bereits in Bulmke knapp geschlagen geben musste.
In der ersten Halbzeit zeigten beide Teams sehr gute Defensivleistungen, sodass sich keine der  Mannschaften entscheidend bis zur Pause absetzten konnte. Im dritten Viertel erwischten zunächst die Gastgeber den besseren Start, welche sich einen kleinen Vorsprung erspielen konnten. Jedoch gelang es der BBG, diesen bis zur letzten Viertelpause auf 43:42 zu verkürzen.

Fünf schwache Minuten kosten den Sieg

BBGH2

CSG Bulmke - BBG Herford 2  67:60 (15:21/10:12/36:13/6:14)
Die BBG 2 verliert nach starkem Kampf beim Tabellenführer aus Bulmke mit 60:67. Mit der Maßgabe, den letzten Auswärtserfolg zu wiederholen, reiste die Zweite ins Ruhrgebiet und konnte dies im ersten Viertel direkt umsetzen. Durch eine starke Defense ging man mit einer 21:15-Führung in die erste Viertelpause. Auch im zweiten Abschnitt hielt man die Intensität hoch und konnte mit einer verdienten 33:25-Führung in die Halbzeit gehen.

Die Zweite beweist ihre Heimstärke

BBGH2 BBG Herford – GV Waltrop 67:54 (15:13/15:15/20:14/17:12)
Die Schmach aus dem Hinspiel wettmachen, das war das Ziel der Spieler der zweiten Herren der BBG vor dieser Partiel. Mit 20 Punkten Unterschied musste man sich im Auswärtsspiel in Waltrop dem Gegner geschlagen geben. Das sollte sich so auf keinen Fall wiederholen.
Das Spiel war über die komplette erste Halbzeit eng, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Die Versuche der Herforder, die Verteidigung der Gäste mit Schnellangriffen zu brechen, wurden konsequent unterbunden. m Positionsangriff taten sich beide Teams schwer, die Trefferquote war konstant niedrig.
Nach oben