Herren 2: 77:73-Sieg in einem Duell auf Augenhöhe

Am vergangenen Sonntag standen sich der BC Leopoldshöhe und die BBG Herford 2 im OWL-Derby gegenüber. In einem intensiv geführten Spiel konnte sich das Team um Trainer Lukas Manske vor heimischer Kulisse knapp mit 77:73 durchsetzen.
Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, indem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Fast über das gesamte Spiel hinweg konnte die BBG einen 4- bis 10-Punkte-Vorsprung herausspielen und ging durch einen Dreier von Bunte mit einer recht komfortablen 42:32-Führung in die Halbzeit. Anschließend stockte die Offensivpower der Gastgeber ein wenig und der BC Leopoldshöhe bekam die Partie mehr und mehr in den Griff. Eine herausragende Trefferquote von jenseits der Dreierlinie brachte die Gäste zwischenzeitlich sogar in Führung, doch die BBG hielt dagegen und konnte die Führung zurückgewinnen. 30 Sekunden vor dem Ende der Partie lag man mit 2 Punkten vorne und musste durch eine engagierte Verteidigung den Sieg einfahren. Dies gelang  auch, so dass man am Ende mit einem knappen Erfolg die Tabellenspitze verteidigen konnte.
Nach dem Spiel resümierte Trainer Manske das Spiel: „In der zweiten Halbzeit sind unsere Dreipunktewürfe nicht mehr gefallen, Leopoldshöhe traf dagegen gleich neun Mal! Ich muss meine Spieler loben, dass Sie am Ende in der Defensive hart gearbeitet haben und wir uns den Sieg sicherten.“
Nächste Woche geht es dann zum Spitzenspiel nach Telgte, die bis dato beiden ungeschlagenen Mannschaften treffen dann aufeinander.
Nach oben