Herren2: Bittere 63:88-Niederlage im Spitzenspiel in Telgte (21:22/20:17/14:28/8:21)

Am vergangenen Samstag musste das Team um Trainer Lukas Manske seine erste Saisonniederlage im Spitzenspiel hinnehmen. Mit 63:88 unterlag man beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Telgte.
Vor rund 100 Zuschauern musste das ersatzgeschwächte Team der BBG 2 den Kampf gegen den vollbesetzten Kader des Gastgebers antreten. Schmerzlich vermisst wurden besonders die großen Spieler. Die Werrestädter reisten ohne einen echten Center zum Spitzenspiel an. Robert Pelichowski hatte sich im Spiel gegen Leopoldshöhe das Knie verdreht und musste noch pausieren, zudem mussten die drei Jugendspieler Westerwelle, Bunte und Brackmann) bei der ersten Mannschaft aushelfen. Langzeit Ausfall Ao Luo konnte auch noch nicht wieder mithelfen, sodass die Tiefe im Kader fehlte. Der einzige personelle Lichtblick war, dass der Spielgestalter Dean Thomas nach überstandener Handgelenksverletzung zum ersten Mal wieder ein Auswärtsspiel bestreiten konnte. Damit standen letztendlich acht Spieler auf dem Bogen der BBG 2. Trotzdem wollte man die Punkte aus Telgte mitnehmen.
Der Plan war, das Spiel möglichst lange offen zu halten. Dies gelang der Mannschaft auch in der ersten Halbzeit. „Jeder hat sich für den anderen eingesetzt, und wir haben als Mannschaft funktioniert“, so Manske. Der Punktestand von 41:39 für Herford zeigte, dass das Team der BBG 2 trotz des Personalmangels gut dagegenhalten konnte. Auch nach der Halbzeit konnte man die Führung bis zur 25. Minute verteidigen. Danach besiegelte aber ein 17:4-Lauf der Hausherren die Hoffnungen der Gäste. Auch der letzte Spielabschnitt ging mit 21:8 an die Hausherren. Der Grund für den Einbruch war das fehlende Zusammenspiel als Team und die absolute Reboundüberlegenheit der Gastgeber. Angetrieben von den Fans und den eigenen Reihen spielten sich die Baskets aus Telgte in einen Rausch und zeigten der BBG 2 in diesem Spiel ihre Grenzen auf. „Der Sieg geht aufgrund der zweiten Hälfte auf jeden Fall in Ordnung, nur mit der Höhe der Niederlage bin ich sehr unzufrieden“, resümierte Lukas Manske.
Jetzt heißt es die Niederlage aus den Köpfen zu bekommen und das Jahr 2018 mit einem Heimsieg gegen den FC Schalke 2 zu beenden.
 
BBG2 mit: Herr (17 Punkte/ 1 Dreier), Thomas (2), Neuber, Pfaffenbach (1), Strehl (6/2), Kinder (10), Wunram (11), Wein (16/2).
Nach oben