BBG 2: Beim 102:93-Sieg in Brackwede weiter in der Erfolgsspur (26:24/28:20/23:27/25:22)

Mit einem beeindruckenden Offensivspektakel gewinnen die Herforder im OWL-Derby mit 102:93 bei der SV Brackwede.
 
Am Samstagabend trafen die Schützlinge von Trainer Lukas Manske auf den Tabellenfünften, die SV Brackwede. Wie bereits vor dem Spiel angenommen, sollte diese Partie kein Selbstläufer werden. Vor heimischen Publikum zeigten die Bielefelder Vorstädter, warum sie an fünfter Stelle der Liga stehen, denn das Team von Lukas Manske hatte Schwierigkeiten, den Gegner in den Griff zu bekommen. „Wir hatten wie in Telgte das Problem, dass wir auf den Centerpositionen unterbesetzt waren. Dadurch haben wir wieder viele Punkte durch Offensivrebounds des Gegners zugelassen.“ Allerdings war der Unterschied zum Spiel gegen Telgte, dass die Werrestädter satte 102 Punkte in gegnerischer Halle verbuchen konnten. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Thilo Herr (31 Punkte) und Florian Strehl (20 Punkte). Zusammen erzielten sie damit die Hälfte aller BBG-Punkte und ebneten den Weg für den nächsten Sieg.
 
Am Ende funktionierte die BBG-Reserve aber als Team und kam in der 34. Minute trotz eines 81:82-Rückstandes stark auf und ließ den Gastgebern keine Chance auf den Sieg. Alleine in den letzten sechs Minuten erzielte man 20 Punkte, darunter acht bei nur elf Versuchen von der Freiwurflinie. Zusätzlich gelangen dann auch noch einige herausragende Aktionen, wie ein Block von Thomas, der den Ball beim Dreierversuch des Gegners bis auf die Tribüne schmetterte.
 
Kommenden Samstag empfängt die BBG dann in heimischer Halle das Team aus Gelsenkirchen-Bulmke.
 
BBG mit: Herr (31 Punkte/ 1 Dreier), Neuber, Strehl (20/3), Pfaffenbach (5), Westerwelle (4), Wein (4/1), Wunram (16), Bunte (4), Kinder (12), Thomas (6).
Nach oben