Herren 2: Auswärtssieg im Ostwestfalen-Derby

Nach dem spannenden Sieg im Duell gegen den BC Leopoldshöhe kann die Mannschaft nun beruhigt ins Spitzenspiel gegen die Telgte-Wolbeck Baskets gehen.
 
Am Samstagabend konnte man den 2. Herren anmerken, dass das Derby gegen den BC Leopoldshöhe anstand. Die Spieler waren fokussiert und gewillt, die zwei Punkte aus Leopoldshöhe mit in die Hansestadt zu nehmen. Von Beginn an wollten die Herforder ihr Spiel spielen und dem Gegner keine Chance geben, in die Partie zu finden. Ein 6:2-Lauf zum Auftakt ließ dies auch erst einmal vermuten. Doch als dem Gegner in der Mitte des ersten Viertels ein 10:0-Gegenlauf gelang, wusste man, dass dies ein schweres Spiel werden würde. Nach den ersten 10 Minuten stand es 13:20 aus der Sicht der Gäste. Als dann die Hausherren noch zwei Mal punkteten, hieß es 13:24 und die Herforder mussten aufpassen, den Anschluss nicht zu verlieren. Dies bemerkte auch Coach Lukas Manske und fand die richtigen Worte, sodass die BBG sich Punkt für Punkt herankämpfte und schließlich kurz vor der Halbzeit fast mit 9 Punkten Vorsprung in die Halbzeit gegangen wäre. Allerdings fiel der letzte drei Punktewurf nur auf den Ring und im direkten Gegenzug mit dem Ertönen der Halbzeitsirene konnten die Gastgeber einen Dreier treffen. So stand es nur 38:35 zur Halbzeit.
 
Nach der Pause entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und es gab zahlreiche Führungswechsel. Kein Team konnte sich absetzen und jedes Mal, wenn die Herforder versuchten, davon zu ziehen, streuten die Gastgeber wieder einen Dreier ein. Insgesamt elf erfolgreiche Dreipunktewürfe fanden den Weg in den Korb und machten den Gästen aus Herford zu schaffen. Doch die BBG gab nicht auf, sondern attackierte unermüdlich den Korb des Gegners, besonders in Person von Thilo Herr, obwohl sein Einsatz wegen einer Trainingsverletzung bis kurz vor Spielbeginn noch fraglich war. Er hatte maßgeblichen Anteil am Auswärtssieg und führte seine Mannschaft mit 25 Zählern zum Erfolg.
 
„Ohne Thilo wäre es hier heute sehr viel schwerer für uns geworden, etwas Zählbares mitzunehmen“, lobte Lukas Manske seinen Schützling.
Am Ende entschied man das Spiel durch einen tollen Offensivrebound und zwei Punkten von Mike Pfaffenbach mit 86:81 (13:20/25:15/26:27/22:19) für sich. Nun steht das Spitzenspiel in der BBG Arena gegen die Baskets aus Telgte an, wo die Gäste ihre ersten Punkte lassen sollen.
 
BBG mit: Herr (25 Punkte/ 2 Dreier), Neuber, Müller (7), Strehl (13/3), Pfaffenbach (2), Westerwelle, Wein (10/1), Wunram (10), Bunte (4/1), Kinder (7), Thomas (8/1).
Nach oben