BBG 2 unterliegt SC Westfalia Kinderhaus

Am Samstagabend empfing die BBG2 den Tabellennachbarn aus Kinderhaus. Obwohl die Tabellensituation für beide Teams schon feststand, entwickelte sich ein interessantes Spiel. Die Herforder Reserve wollte sich natürlich vor heimischer Kulisse mit einem Sieg verabschieden, allerdings machten die Gäste aus Kinderhaus den Hausherren mit 77:82 einen Strich durch die Rechnung.
 
Zu Beginn startete die Mannschaft von Trainer Lukas Manske schwungvoll in die Partie. Mit einem 14:5-Auftakt schien alles in die richtige Richtung zu laufen. Allerdings konterte die Mannschaft aus Kinderhaus mit einem 14:2-Gegenlauf und gewann das erste Viertel noch mit 19:16. Im zweiten Viertel konnten die Gäste sich weiter absetzen, weil die BBG eine teilweise katastrophale Verteidigung spielte. Der Gegner verbuchte 27 Punkte und setzte sich zur Halbzeit mit 46:37 ab.
 
In der Pause fand Coach Manske klare Worte für das bisherige Auftreten seiner Mannschaft, dennoch wurde die Partie aus Sicht der Herforder zunächst nicht besser. Mitte des dritten Viertels hatten die Gäste zeitweise einen 17-Punkte-Vorsprung herausgespielt. Allerdings packte der große Vorsprung die BBG-Spieler an der Ehre. So fing man an, mehr Druck aufzubauen und jedem Ball hinterher zu gehen. Dieser Einsatz lohnte sich, und die Werrestädter kämpften sich bis zum Ende des dritten Viertels auf 3 Punkte heran. Aber im letzten Viertel fand Kinderhaus auf jeden Angriffsversuch der Gastgeber eine passende Antwort und geriet nicht mehr in Rückstand. Auch zwei Dreier von Strehl in der letzten Spielminute konnten die Niederlage nicht mehr verhindern.
 
Am nächsten Samstag beschließt die BBG 2 dann ihre Saison mit einem Gastauftritt beim UBC Münster 3. 
 
Es spielten: Herr (24 Punkte/ 2 Dreier), Luo, Neuber, Brackmann (3), Strehl (12/4), Müller (8), Westerwelle (1), Wein (4/1), Wunram (9), Pfaffenbach (7/1), Kinder (9), Thomas.
Nach oben