Auswärtssieg in Espelkamp

BBGH3 BBG Herford – TuRa Espelkamp 98:55 (21:15/16:19/36:11/25:10)
Vergangenen Freitag trat die Drittvertretung der BBG in Espelkamp an. Die ungewöhnliche Spielzeit sollte die Spieler der Herforder vor keine Probleme stellen, trainiert man sonst doch zu genau dem Termin. Espelkamp konnte nur sieben Spieler aufbieten, die BBG trat in Bestbesetzung an.
Der Start ins Spiel gelang gut, schnell hatte man einen Vorsprung von zehn Punkten erkämpft. Danach sank die Intensität der Gäste, besonders ab der 15. Spielminute schien nichts mehr zu funktionieren. Viele Ballverluste, teils löchrige Defensive und inkonsequent gespielt Angriffe gaben den Hausherren die Chance, den Rückstand bis auf drei Punkte zur Pause zu verkürzen.

Im dritten Viertel waren die Herforder Spieler wie ausgewechselt, die Halbzeitansprache von Coach Manske schien Früchte zu tragen. Zahlreiche Schnellangriffe und eine engagierte Verteidigung brachen letzten Endes den Widerstand der Gastgeber. Besonders hervorzuheben ist hier Benjemin Stratton, der mit 17 Punkten in acht Minuten maßgeblich zum Zwischenspurt beitragen konnte.
Coach Manske zum Spiel: „Heute hat eine gute Halbzeit gereicht, nächste Woche gegen den Tabellenführer wird das nicht der Fall sein. Wenn wir die Leistung der zweiten Hälfte abrufen können, haben wir aber gute Chancen auf den Sieg.“
Das Team: Stratton (23 Punkte, 4 3er), Falkowski (11, 3) Zia (4),  Bertram, Kleffmann (4), Pfaffenbach (5, 1), Wunram (2), Freundt (8), Wiese (9), Seeberg (9), Berger (17, 2), Pelichowski (6)

Nach oben