Herren 4 verliert auch zweites Saisonspiel

Zur ungewohnten Zeit am Freitagabend hatte die Herren 4 ihre nächste Chance. Wie schon im ersten Spiel konnte Coach Mike Wicks nur auf einen kleiner 5-Mann-Kader zurückgreifen. Gegen ein voll besetztes Team der Stukenbrock Wombats spielte man eine gute erste Hälfte (22:17 aus Herforder Sicht). In der zweiten Hälfte war die Müdigkeit der Gäste aus der Werrestadt zu spüren, und man musste sich am Ende mit 37:49 geschlagen geben.
Es spielten: Jens Toteff (8), Marcel Kruszynski (15), Clemens Kositza, Tomas Ibrahim (10), Hasan Al-Abdo (4)

Herren 4 startet mit Niederlage

Die neuformierte Herren 4 startete die Saison mit einer 39:88-Niederlage gegen einen starken Gegner aus Rahden. Die Gäste waren zahlenmäßig überlegen. Dies zeigte sich vor allem durch viele Schnellangriffspunkte der Rahdener.
Die vierte Herren der BBG wird sich erst noch finden müssen, zeigte aber auch schon ein paar gute Ansätze und freut sich darauf sich, im Laufe der Saison immer weiter steigern zu können.
 
Es spielten: Jens Toteff (15), Kevin Weiß (14), Marcel Kruszynski (6), Clemens Kositza (2), Darius Sidlowski (2), Hasan Al-Abdo

Herren 4: Heimsieg zum Saisonabschluss

BBGH4
BBG Herford 4 - SV Brackwede 2   59:32
Im letzten Saisonspiel ging es für die BBG gegen die zweite Auswahl des SV Brackwede. Beim 74:70 im Hinspiel verließen die Herforder das Feld in einer hart umkämpften Partie knapp als Sieger, als man einen zwischenzeitlichen 20-Punkte- Vorsprung verspielte. Ziel für diese Partie war es also, einen souveräneren Sieg einzufahren und über ganze 40 Minuten guten Basketball zu spielen.
Das sollte den BBG’lern auch gelingen. In der Verteidigung zwangen die Werrestädter ihren Gegner immer wieder zu schwierigen Würfen. Speziell im zweiten Viertel fand der SV nur selten einen Weg, erfolgreich zu punkten. Nur vier Zähler ließen die Gastgeber in dieser Spielperiode zu. In der Offensive kam man durch gute Ballbewegung zu zahlreichen einfachen Würfen. Zwar hatte die BBG über das ganze Spiel nie einen wirklich großen Lauf, konnte aber durch Zwischenspurts ihre Führung kontinuierlich ausbauen. Am Ende des Spiels stand ein verdienter und ungefährdeter 59:32-Erfolg für das Team von Trainer Patrick Hollenbach.
Obwohl für einige Mannschaften in der Liga noch ein Spiel aussteht, beendet die vierte Herren ihre Saison mit einer 10:10-Bilanz auf einem bereits gesicherten sechsten Tabellenplatz.
Es spielten: Darius Slidowski, Samuel Osmani, Yunus Emre Batman, Andreas Ergert (23), Sergen Batman (3), Felix König (9), Tomas Ibrahim (24)

Auswärtssieg in Löhne

BBGH4
Im letzten Auswärtsspiel der Saison ging es für die vierte Herren der BBG gegen die zweite Auswahl des TV Löhne-Bahnhof. Nachdem man das Hinspiel noch stark ersatzgeschwächt zu fünft und ohne seine Leistungsträger bestreiten musste, waren die Herforder dieses Mal etwas besser aufgestellt. So stand nach 40 Minuten statt einer 53-Punkte-Niederlage aus der Hinrunde, ein 73:65 Sieg für die Gäste.
Das erste Viertel verlief ausgeglichen. Zwar starteten die Werrestädter mit einem 8:0-Lauf, jedoch egalisierte Löhne diesen zur Schlusssirene wieder (14:14). Im zweiten Spielabschnitt setzten sich die BBG‘ler zum ersten Mal etwas ab. Kontinuierlich wurde ein Vorsprung von 12 Punkten aufgebaut. Zur Halbzeit stand es so 41:29. Nach der Pause gab es kein verändertes Bild. Mit einer guten Defensivleistung ließ die BBG im gesamten dritten Viertel nur 5 Punkte zu und schraubte die Führung auf 24 Punkte hoch (58:34). In der Offensive war man immer wieder aus der Distanz erfolgreich, allein 10 gelungene Dreipunktewürfe konnte die Gastmannschaft verzeichnen. Im letzten Viertel kamen die Gastgeber noch einmal gefährlich nah ran, was vor allem einer miserablen Freiwurfquote auf Seiten der BBG im vierten Spielabschnitt geschuldet war. Am Ende gewann die BBG dennoch verdient mit 73:65 und hat nächste Woche im letzten Saisonspiel die Chance, mit einer ausgeglichenen Siege-Niederlagen-Bilanz aus der Saison zu gehen.
Es spielten: Yunus Emre Batman, Samuel Osmani (17), Frederik Wollbrink (5), Darius Sidlowski (5), Felix König (12), Tomas Ibrahim (13), Andreas Ergert (20)

Herren 4: Klarer Sieg gegen Oldendorf

BBGH4
Vergangenen Sonntagmorgen konnte die vierte Auswahl der BBG ihren achten Saisonsieg in Höhe von 74:45 einfahren. Direkt zu Beginn zeigten die Herforder, warum sie als klarer Favorit in die Partie gegen den Tabellenletzten gingen. Nach dem ersten Viertel stand es 26:11. Die Werrestädter ließen nicht nach und bauten den Vorsprung zur Halbzeit auf 47:21 aus. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie schon so gut wie entschieden. Auch wenn die zweite Hälfte etwas ausgeglichener verlief, ließ man auch hier nichts anbrennen und gewann am Ende verdient mit 74:45.
Es spielten: Sami Osmani (6), Darius Slidowski (2), Yunus Emre Batman, Sergen Batman (7), Felix König (7), Tomas Ibrahim (7), Andreas Ergert (31), Vincent Helweg (10)
 

Herren 4: Zweiter Sieg in Serie

 

BBGH4
Vergangenen Samstag konnte die BBG ihr Rückrundenspiel gegen die TuRa Espelkamp mit 74:52 gewinnen. Nachdem man das Hinspiel in eigener Halle zu Beginn der Saison mit 24 Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnte, gingen die Herforder als klarer Favorit in diese Partie. Dieser Rolle sollten sie auch gerecht werden. Direkt zu Beginn des Spiels zeigte sich die individuelle Überlegenheit der Werrestädter. Nach den ersten 10 Minuten stand es 20:9. Im zweiten Viertel lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch mit jeweils kleinen Läufen auf ihrer Seite. Zur Halbzeit lagen die Gäste zwölf Zähler in Front (35:23). Nach der Pause lief die Partie unverändert weiter, ehe die Gastgeber das Viertel mit einem 10:3-Lauf beendeten (52:42). Nun folgte das stärkste Viertel der BBGler. Vor allem in der Offensive verwandelte das Team seine Würfe hochprozentig und so stand nach 40 Minuten ein relativ deutlicher 74:52-Sieg für die vierte Auswahl der BBG.
Es spielten: Yunus Emre Batman, Felix König (14), Frederik Wollbrink (2), Sergen Batman (10), Andreas Ergert (35), Tomas Ibrahim (13)
 

 

Herren 4 unterliegt in Rahden

Vergangenen Samstag musste sich die BBG beim Auswärtsspiel in Rahden deutlich mit 50:91 geschlagen geben. Ersatzgeschwächt durch einige Krankheiten und Verletzungen waren die Werrestädter nur zu sechst angereist. Direkt zu Beginn des Spiels setzten sich die Rahdener auf elf Punkte Vorsprung ab (2:13). Davon sollten sich die Herforder über das gesamte Spiel nicht mehr erholen. Zwar schaffte man es nach diesem ersten Lauf, gut mit dem Tabellenführer mitzuspielen, so dass es zur Halbzeit 30:45 stand, jedoch ließ nun auch die Kraft nach und die BBG‘ler kassierten im dritten und vierten Spielabschnitt weiter Läufe. Das Team will im nächsten Spiel gegen den SV Ubbedissen in hoffentlich stärkerer Besetzung wieder angreifen, um die Niederlagenserie von drei Spielen zu beenden.
 
Es spielten: Yunus Emre Batman (4), Felix König (3), Andreas Ergert (29), Sergen Batman (7), Tomas Ibrahim (5), Olaf Brummer (2)

Herren 4 mit 2 Niederlagen

 

BBGH4
Herren 4 mit knapper Niederlage
Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause musste sich die vierte Auswahl der BBG gegen die erste Auswahl Kirchlengerns in einem engen Spiel mit 65:69 geschlagen geben. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel konnte man sich auf Seiten der Herforder im zweiten Spielabschnitt etwas absetzen und führte zur Pause 40:31. Leider folgte darauf das schwächste Viertel der BBG‘ler. Zu viele einfache Fehler erlaubten dem Team aus Kirchlengern die dritte Spielperiode mit 23:8 für sich zu entscheiden. Im letzten Viertel schafften es die Werrestädter sich wieder zu fangen, jedoch reichte der Einsatz nicht, um die Niederlage abzuwenden.
Es spielten: Yunus Emre Batman, Samuel Osmani (26), Suad Isma (3), Sergen Batman (4), Andreas Ergert (21), Tomas Ibrahim (8)
Herren 4: Zweite Niederlage in Folge
Im ersten Spiel im neuen Jahr musste die BBG eine knappe 69:70 Niederlage gegen die TG Herford hinnehmen. Nachdem man sich die ersten 5 Minuten des Spiels schwer tat, konnten die BBG‘ler von der 6. Spielminute an vor allem durch ihre treffsichere Quote von jenseits der Dreipunktelinie überzeugen. So spielte sich die Heimmannschaft bis Ende des dritten Viertels einen 19-Punkte-Vorsprung heraus. Allerdings fühlte man sich mit der Führung im Rücken offenbar zu sicher, und so konnte die TG die Kontrolle über das Spiel erlangen. Hinzu kam, dass der Ortsrivale jetzt aus allen Lagen den Korb traf. Deshalb stand es kurz vor Ende des Spiels nur noch 69:67 für die BBG. Auch in ihrem letzten Angriff zeigte sich die Gastmannschaft treffsicher und entschied das Spiel mit einem Dreipunktewurf für sich.
Es spielten: Felix König (19), Suad Isma (2), Andreas Ergert (19), Sergen Batman (4), Tomas Ibrahim (14), Vincent Helweg (11)

Herren 4 startet mit Sieg in die Rückrunde

BBGH4
Vergangenen Samstag war die zweite Auswahl des FC RW Kirchlengern zu Gast in Herford. Nachdem die Werrestädter in der Hinrunde noch eine 26-Punkte-Niederlage erleiden mussten, konnten sie sich in eigener Halle durch einen 68:60-Sieg revanchieren. Zuerst sollten jedoch die Gäste am Drücker sein und starteten mit einem 11:2-Lauf, bevor die Herforder nach einer Auszeit die Partie bis zum Ende des ersten Viertels wieder ausglichen (12:12). Im zweiten Viertel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach 20 Minuten stand es 24:25 aus Sicht der Gastgeber. Frisch aus der Pause feuerten die BBG‘ler im dritten Viertel ein richtiges Feuerwerk ab. 27:4 gewann man diesen Spielabschnitt. Maßgeblich daran beteiligt war Sami Osmani, der 17 seiner insgesamt 32 Zähler in dieser Spielperiode auflegte. In den letzten fünf Minuten des vierten Viertels kamen die Gäste noch einmal gefährlich nah ran, jedoch war dieser Einsatz zu spät, und so gewinnt die BBG am Ende verdient mit 68:60.
Es spielten: Yunus Emre Batman (3), Miguel Nolasco (2), Samuel Osmani (32), Frederik Wollbrink, Andreas Ergert (16), Felix König (4), Tomas Ibrahim (11), Sergen Batman

Herren 4 mit knappem Sieg

BBGH4

Im letzten Spiel der Hinrunde konnte sich die vierte Auswahl der BBG knapp, dennoch verdient, in einer hart umkämpften Partie gegen den SV Brackwede 2 mit 74:70 durchsetzen. 

Das erste Viertel lieferte einen ausgeglichenen Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften noch unsicher agierten und sich gegenseitig abtasteten. 17:15 war der Spielstand nach 10 Minuten. Im zweiten Viertel zeigten die Gäste aus Herford ihren besten Basketball, so dass sie es schafften, durch einige Ballgewinne in der Verteidigung, gute Ballbewegung in der „Halbfeldoffensive“ und individuelle Klasse bis zur Halbzeit 40:25 in Führung zu gehen. Nach der Halbzeit ließ man auf Seiten der Werrestäder etwas nach, bewahrte jedoch einen 13-Punkte-Vorsprung über das gesamte dritte Viertel hinweg. Leider verloren die Schiedsrichter durch zu viele nicht geahndete Fouls leicht die Kontrolle über das Spiel. Dies führte zu einer kleinen Rudelbildung auf dem Spielfeld und einer Auseinandersetzung zwischen einem der gegnerischen Zuschauer und eines BBG-Akteurs. 

Nachdem die Gemüter beruhigt waren, ging die Partie ins letzte Viertel. Vom vorherigen Geschehen und der zunehmend körperlichen Härte beeindruckt, kassierten die BBG‘ler in dieser Phase einen 11:0-Lauf, der Brackwede bis auf vier Punkte heranbrachte (61:57). Kurz vor Ende des Spiels beim Stand von 67:66 warf Thomas Ibrahim die Gastmannschaft mit einem nervenstarken Dreipunktewurf erneut vier Zähler in Front. Die Gastgeber aber antworteten im folgenden Angriff ihrerseits selbst durch einen Treffer jenseits der Dreipunktelinie (70:69). 30 Sekunden vor Schluss konnte Sami Osmani nach Rebound und schnellen Umschaltens eine 3-Punkte-Führung für die Herforder erzielen (72:69). Ein Foul im letzten Angriff der Heimmannschaft, das vom Schiedsrichtergespann als unsportliches Foul gepfiffen wurde, gab dem SV eine letzte Chance auf den Sieg. Zum Glück der BBG fand nur einer der beiden Freiwürde den Weg in den Korb, und auch der letzte Versuch aus dem Feld der Brackweder prallte am Ring ab. Nach Foulspiel machte Andreas Ergert mit zwei Treffern von der Freiwurflinie den 74:70-Auswärtserfolg perfekt. In der Rückrunde wird es nun Ziel sein, konstant mit mehr Spielern trainieren und spielen zu können, umso noch ein bis zwei mehr Siege einzufahren.

Es spielten: Miguel Nolasco (9), Samuel Osmani (24), Andreas Ergert (25), Sergen Batman (8), Olaf Brummer, Tomas Ibrahim (8)

Nach oben