U14 erleidet erste Saisonniederlage

Beim 47:67 (12:24, 8:12, 9:16, 18:14) gegen den BC 1970 Soest musste die U14 der BBG in eigener Halle ihre erste Saisonniederlage hinnehmen.

Ärgerlicherweise erwischten die Herforder direkt zu Beginn einen langsamen Start. Nach drei gespielten Minuten lag man 2:10 im Rückstand. Nun fand die BBG immer besser ins Spiel und konnte den Rest des ersten Viertels durch Punkte von Timon Hoffmann, Timon Scheiding und Nikita Töws ausgeglichen gestalten (12:24). BBG-Akteur Aaron Caleb Richter fiel nach einem Treffer, den er im ersten Spielabschnitt abbekommen hatte, leider für den Rest der Partie aus. In den ersten sechs Minuten der zweiten Spielperiode entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Defensive der Werrestädter stand in diesem Teil der Partie sehr gut, jedoch wurde die Verteidigungsarbeit nicht oft genug in einfache Punkte in der Offensive umgewandelt. Mit zu vielen Ballverlusten im Ballvortrag machten die Gastgeber es sich selbst schwer. Hinzu kam eine an diesem Tag miserable Freiwurfqoute von 8,3%. Beim Spielstand von 20:28 (16. Minute) beendeten die Gäste aus Soest die erste Hälfte mit einem 8:0-Lauf (20:36). BBG-Leistungsträger Nikita Töws, der durch eine Erkältung noch angeschlagen war, fiel für die gesamte zweite Hälfte des Spiels jetzt auch noch aus. Demnach geriet die Heimmannschaft auch zu Beginn der zweiten Hälfte weiter ins Hintertreffen. Ein 11:3- Lauf brachte die Soester 24 Zähler in Führung. Vor der letzten Spielperiode stand es 29:53. Erfreulich zu sehen war, dass sich die BBGler nie aufgaben und bis zum Schluss kämpften. Dieser Einsatz wurde mit dem Gewinn des letzten Viertels belohnt (18:14). Am Ende steht ein verdienter 47:67 Sieg für die Gäste aus Soest, die an diesem Tag einfach das bessere Team waren.
 
Es spielten: Aaron Caleb Richter, Maximilian Petring, Vinzenz Schipek (8), Timon Scheiding (6, 0/4 FW), Lukas Siopkas (5, 1/2 FW), Julien Melchert (6, 0/2 FW), Hannes Gießelmann (2), Nikita Töws (4, 0/3 FW), Timon Hoffmann (16, 0/1 FW)
Nach oben