U14: Starke erste Hälfte reicht zum Sieg

Mit einem 67:58 (28:12, 24:14, 9:14, 6:18) gegen den FC Schalke 04 sicherte sich die U14 der BBG vergangenen Sonntagnachmittag in eigener Halle ihren vierten Saisonsieg.
 
Die Gastgeber erwischten einen starken Start in die Partie und lieferten im ersten Viertel ein offensives Feuerwerk ab. Durch gute Ballbewegung und schnelle Korbleger konnte man immer wieder Lücken in der Schalker Defensive reißen, die dann erfolgreich genutzt wurden. Davon profitierte besonders Timon Hoffmann, der 18 seiner insgesamt 38 Punkte im ersten Spielabschnitt erzielte. 28:12 war der Spielstand nach zehn gespielten Minuten. Die zweite Spielperiode zeigte kein verändertes Bild. Die Werrestädter bauten ihre Führung kontinuierlich aus und gingen mit einem 52:26 in die Halbzeitpause.
 
Den besseren Start nach der Halbzeit hatten die Gäste aus Gelsenkirchen und legten zu Beginn einen 6:2- Lauf hin. Es folgten sechs schnelle Punkte der Herforder, die so ihre höchste Führung des Spiels herstellten (59:32). Danach sollte bei der BBG nur noch ganz wenig funktionieren. Ein 8:2- Lauf des FC beendete das dritte Viertel (61:40). In der letzten Spielperiode stellten die BBGler das Spielen fast komplett ein. Die Offensive lief statisch, jeder versuchte nur noch über Einzelaktionen zu punkten, und es wurden zu viele frühe Würfe aus der Distanz genommen. Die Gäste kämpften sich Zähler für Zähler heran. Am Ende konnte das Team um Trainer Patrick Hollenbach seinen Vorsprung über die Zeit retten und mit 67:58 gewinnen.
 
Nach fünf Spielen steht die U14 mit vier Siegen und einer Niederlage nun auf dem dritten Tabellenplatz. In den nächsten Wochen kommen schwierige Aufgaben auf den BBG-Nachwuchs zu.
 
Es spielten: Fabian Kruszynski (2, 0/2 FW), Maximillian Petring, Vinzenz Schipek, Timon Scheiding (8), Lukas Siopkas, Julien Melchert (4, 0/2 FW), Hannes Gießelmann (0/2 FW), Nikita Töws (15, 3/9 FW), Timon Hoffmann (38, 12/16 FW)
Nach oben