U16 sichert sich Heimsieg mit starker zweiter Hälfte

U16
Zum ersten Mal vom Trainerteam Boger und Hollenbach gecoacht, konnte die U16 der BBG ihren dritten Saisonsieg gegen die Löwen aus Herten in Höhe von 84:66 einfahren. Allerdings starteten die Herforder verschlafen in die Begegnung. So waren es zunächst die Gäste, die aus den vielen Unsicherheiten in Angriff und Verteidigung der Heimmannschaft Kapital schlugen und so das erste Viertel 23:11 für sich entschieden. Mit Beginn des zweiten Viertels attackierten die Werrestädter immer entschlossener den Korb. Daraus resultierten einfache Punkte in der Zone. Zusammen mit der immer stabiler werdenden Defense, sorgte dies für den Gewinn des zweiten Viertels (17:14, 28:37 zur Halbzeit). Wach aus der Pause gekommen, brachten die BBG‘ler zum Start der zweiten Hälfte einen 20:4-Lauf aufs Feld und lagen nun mit 48:41 in Führung. Nach einer Auszeit starteten die Hertener ihrerseits einen Lauf, so dass es nur noch 56:53 vor dem letzten Viertel stand. Hier ließen die Gastgeber keinen Zweifel mehr zu, dass sie das Spiel als Sieger verlassen würden. Kontinuierlich baute man seinen Vorsprung aus. Durch die Forcierung des Ziehens zum Korb wurden jetzt auch die Werfer freigespielt und verwandelten ihre Würfe. Besonders Leon Brandt machte davon Gebrauch, in dem er drei seiner vier Treffer jenseits der Dreipunktelinie in der vierten Spielperiode erzielte. Nach 40 Minuten stand ein hart erkämpfter, jedoch auch verdienter 84:66 Sieg für den Nachwuchs der BBG.
Es spielten: Paul Büscher, Patrick Tebbe (22), Altan Esen, Daniel Magonov (2), Felix König (24), Leon Brandt (33), Jean-Lennart Helm (1), Vlad Shepartsov
Nach oben