U16 gewinnt in Rheda

Im ersten Spiel nach der Herbstpause konnte die BBG-U16 einen ungefährdeten 89:66-Sieg bei der DJK Rheda einfahren
.
Nach einem 10:2-Start in die Begegnung ließen die Herforder vor allem in der Offensive viele Punkte liegen, so dass der Gegner bis Ende des ersten Spielabschnitts auf 12:8 herankam. Das zweite Viertel lieferte ein ständiges Hin und Her, bei dem beide Teams einige Zwischenspurts hatten. Mit einem 41:31 für den BBG-Nachwuchs ging es in die Halbzeitpause
.
Wach aus der Kabine gekommen, dominierten die Werrestädter in der dritten Spielperiode die Partie sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. Sie gewannen dieses Viertel eindrucksvoll mit 30:9, so dass man mit dem 71:40-Zwischenstand das Spiel vorzeitig entschieden hatte. Im letzten Viertel wurde bei der BBG viel durchgewechselt und dadurch dieser Spielabschnitt mit 18:26 verloren, allerdings ohne dass der deutliche Erfolg in Gefahr geriet.
Es spielten: Nikita Töws (22 Punkte, 1 Dreier, 3/5 FW), Nikita Bobb, Vinzenz Schipek (8), Chris Siopkas (12), Timon Hoffmann (18, 1, 1/1), Ray Bigdon (3, 1/4 FW), Marlon Siekmann (16, 1, 1/2), Ben Kahler (10)
Nach oben