U18 mit Niederlage in Soest

Am 29.09.13 16.00 Uhr war es endlich wieder soweit, der Hochball zur Saison 2013/14 in der Regionalliga der U18 wurde geworfen. Von Anfang an waren die Gastgeber der Risse Baskets Soest die stärkere Mannschaft und setzten sich in den ersten vier Minuten mit 12:4 Punkten ab. Durch sehr nervöse Ballverluste seitens der Gäste aus der Werrestadt ging das erste Viertel mit 23:6 klar an Soest. Auch im zweiten Viertel war keine Besserung bei den BBG`ler in Sicht. Bedingt durch viele umstrittene Pfiffe der Schiris wurde das Spiel auf beiden Seiten unruhiger gestaltet. Doch auch hier hatten die Gastgeber die Nase vorn, sodass man mit einem Rückstand von 41:13 in die Pause ging.  Jetzt war klar, dass hier heute nichts mehr zu holen war. Deshalb konnte man etwas gelassener in die zweite Hälfte starten. Leider zeigten sich noch große Defizite bei der BBG-Defense. Und auch im Angriff wollten einfache Korbleger das Ziel nicht erreichen und gut geworfene Bälle in Richtung Korb verfehlten knapp das Ziel. Zudem pfiffen die Schiris weiterhin eine eigenwillige Linie, was dem Spielfluss nicht gerade gut tat. Trotz alledem wurde im dritten (22:14) und vierten Viertel (21:15) alles gegeben, um noch das Minimalziel von 40 Punkten zu erreichen. Das wurde erreicht, die Partie ging aber mit 84:42 klar an die Baskets aus Soest.

„Das Spiel hat gezeigt, dass die Mannschaft verstärkt im Training in der Verteidigung arbeiten muss. Aber auch im Angriff muss der Fokus mehr im erfolgreichen Abschluss liegen“, so Magnus Vochsen, Trainer der BBG Herford U18. Nichtsdestoweniger muss man auch aus so einer Niederlage etwas mit nach Hause nehmen, was dem Team auch bewusst geworden ist.  

Es spielten für Herford:
Nodo Davrishev (11 Punkte), Julian Herms (10 Punkte), Shakeel Zia (7 Punkte),  Kai Falkowski (6 Punkte), Nick Koch (4 Punkte), Matthias Gohla, Marcel Kruszynski (jeweils 2 Punkte) und Alex Bajda, Thomas Ibrahim, Seeberg Moritz.

Nach oben