Niederlagenserie der U18 hält an

UBC Münster – BBG Herford 137:57 (36:17/31:10/30:11/40:19)

Der 2. Adventssonntag fiel erwartungsgemäß nicht gut aus für die Herforder U18-Vertretung, sodass die Niederlagenserie anhält. Man reiste mit nur sechs der insgesamt zehn Spieler an. Auf allen Positionen war die BBG unterlegen, was allerdings auch daran lag, dass fünf Leistungsträger (Wunram, Herms, Gohla, Droste, Davrishev) fehlten. Nichtsdestoweniger gaben die Sechs nicht auf und konnten sich sogar am Anfang des Spiels mit 6:2 Punkten absetzen. Der Gegner aus Münster konterte danach schnell und nach sieben Minuten war klar, dass für die BBG in dieser Partie nichts zu holen war. Dennoch resignierten die Herforder nicht und überraschten die UBC-Verteidigung des Öfteren mit Fastbreaks und Distanzwürfen jenseits der Drei-Punkte-Linie. Dabei überzeugten vor allem Flügelspieler Kai Falkowski und Rabbi Iman, die immer wieder Akzente im Zonenbereich der Gegner setzen. Auch Center Daniel Winski konnte sich das ein und andere Mal gut gegen seinen Verteidiger durchsetzen und punkten. Nach dem Abpfiff war Trainer Magnus Vochsen mit der Offensivleistung der Mannschaft zufrieden. Schließlich hatte man immerhin 57 Punkte erzielt, und das mit nur sechs Spielern. “Die Angriffsleistung stimmt mich positiv. Klar ist aber, dass wir an unserer Verteidigung weiter beharrlich arbeiten müssen, um in der Liga bestehen zu können. Ich hoffe, dass zu unserem Heimspiel gegen Paderborn alle Spieler wieder fit und an Bord sind. Dann habe wir eine gute Chance, die lang ersehnte Kehrtwende der Niederlagenserie einzuleiten.“

Das Team: Kai Falkowski (17 Punkte), Rabbi Iman (21 Punkte), Shaqeel Zia (4 Punkte), Marcel Kruzynski (4 Punkte), Daniel Winski (7 Punkte), Nick Koch (4 Punkte

Nach oben